"D'Reformation zum Aalange" - Playmobilgottesdienst zum Reformationsjubiläum

Promo 02<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-toggenburg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>8</div><div class='bid' style='display:none;'>1932</div><div class='usr' style='display:none;'>8</div>

Am Sonntag 19. November findet um 09:05 Uhr in der Evang. Kirche Lütisburg ein weiterer Gottesdienst mit Stop-Motion-Videos mit Playmobilfiguren statt. Thema dieses mal sind das Jubiläum 500 Jahre Reformation und die Lebensgeschichte von Martin Luther. In diversen Kurzfilmen stellen Jugendliche aus dem Pfeffersternprogramm einzelne Szenen aus dem Leben des Reformators nach.
Fabian Kuhn,
Warum gibt es eigentlich eine katholische und eine evangelische Kirche? Was passierte genau vor 500 Jahren, dass es zur Reformation kam?
Am 18. November drehen Jugendliche aus dem Pfeffersternprogramm unter der Leitung von Claudia Egli, Philipp Roth und Fabian Kuhn Videos mit der Stop-Motion-Technik um Licht ins Dunkel zu bringen. In verschiedenen Videos zeichnen wir den Lebensweg von Martin Luther und die Ausbreitung der Reformation aus.
Im » Familengottesdienst am 19. November um 09:05 Uhr in Lütisburg werden die Videos gezeigt. Zu den Videos predigt Fabian Kuhn darüber, was die Reformation heute noch wichtig macht und warum es sich immer wieder lohnt nach dem Anfang zu fragen.